Das Einmaleins
der Wundversorgung

Machen Sie sich schlau, wenn es um die Versorgung kleiner Wunden geht.
Eine kleine Wunde – das geht schneller, als man denkt. Ob Basis-Pflaster oder High-Tech-Lösung: Gut, wenn man über die neuesten intelligenten Produkte für eine optimale Wundversorgung Bescheid weiss.

Selbst die kleinste Wunde sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen: Jede auch noch so minimale Verletzung Ihrer Haut hat es verdient, richtig versorgt zu werden. Schliesslich soll Ihre Haut ja anschliessend wieder schön und unversehrt aussehen. Zum Glück ermöglicht eine neue Generation von Wundversorgungsprodukten durch den Einsatz neuester Technologien und ein grosses Angebot unterschiedlicher Grössen und Ausführungen von Pflastern genau dies.

Zeit, Sie mit einigen der neuesten Lösungen und Spezial-Pflastern vertraut zu machen. Sicher sind einige davon für Sie neu – oder wussten Sie beispielsweise, dass die heutige Generation von Pflastern sogar dem Risiko von Narbenbildung vorbeugen kann? Wer sich mit den neuesten, innovativen Pflastern gut auskennt, wird seine Wunden schnell vergessen können – und nächstes Mal, wenn etwas passiert, auf optimale Wundversorgung zugreifen können.


SCHNITT- UND SCHÜRFWUNDEN

Wenn Sie sich eine Schnitt- oder Schürfwunde zugezogen haben (sehen Sie auch: Schnitt- und Schürfwunden), sollte der erste Schritt sein, die Wunde zu reinigen um z.B. Schmutzpartikel zu entfernen, und gegebenenfalls zu desinfizieren.

Sollte die Wunde stark bluten, was bei einem Schnitt am Finger oder im Gesicht der Fall sein kann, zunächst die Blutung stoppen, indem Sie z.B. mit einer Kompresse Druck auf die Wunde ausüben.

Der nächste Schritt der Wundversorgung ist der Schutz der Wunde durch ein Pflaster. Abhängig von der Art und dem Körperteil an dem sich die Verletzung befindet, stehen unterschiedliche Pflasterlösungen zur Verfügung - auch das optimale für Ihr Bedürfnis: Kleine Wunden im Gesicht können beispielsweise perfekt und diskret mit einem Hansaplast Invisible Protection abgedeckt werden. Grössere Schürfwunden, zum Beispiel am Knie, kann gut mit Hansaplast Universal oder einem dehnbaren Hansaplast Elastic geschützt werden.  


BLASEN: BESSER NICHT ÖFFNEN

Haben Sie eine Blase? Ist sie noch geschlossen? Das sollten Sie zuerst prüfen, denn in dem Fall können Sie die Blase in Ruhe und alleine abheilen lassen.

Allerdings gilt dies nicht für Blasen an denjenigen Stellen, wo sie weiterer Reibung ausgesetzt wären, wie z.B. an Hand oder Ferse. Dann ist es angeraten, die Blase vor weiteren äusseren Einflüssen so schnell wie möglich mit einem speziellen Pflaster zu versehen. Das Hansaplast SOS Blasen-Pflaster ist dafür ideal geeignet. Es schützt die Blase vor Druck und Reibung und kann verhindern, dass sich das Blasendach öffnet. So ist die Blase gut geschützt und kann unter dem Pflaster heilen. Das Gleiche gilt für bereits geöffnete Blasen – auch hier sorgt das SOS Blasen-Pflaster für ideale Wundheilungsbedingungen (weitere Informationen:Soforthilfe Blasen in unserer Schönheit & Pflege-Rubrik).


AUF DIE WUNDSTELLE AM KÖRPER KOMMT ES AN

Klar, mit einem Allround-Pflaster wie dem Hansaplast Universal (verfügbar in verschiedenen Strip-Grössen und in individuell zuschneidbarer Meterware) sind Sie bei fast jeder Wunde gut beraten. Doch je nach Körperstelle, individuellen Anforderungen oder individueller Vorliebe gibt es bessere Pflaster-Alternativen – die durch unterschiedliche Grössen, Materialien oder Klebeeigenschaften variieren und Ihnen so die jeweils ideale Lösung für Ihre Wunde bieten.

IM HANSAPLAST SORTIMENT FINDEN SIE IHR IDEALES PFLASTER.

Kleine Wunden im Gesicht oder an sichtbaren Stellen können diskret mit einem "Invisible Protection" Pflaster geschützt werden. Dieses fühlt sich wie eine zweite Haut an und ist zu 100% transparent.

Sie haben eine besonders kleine Wunde, z.B. eine Mini-Schnittwunde? Wenn Sie eine Packung Hansaplast Universal Pflaster haben, beinhalten diese Spots (kleine Pflasterpunkte) die für solche Wunden perfekt geeignet sind.

Grössere Wundflächen im Bereich der Knie und Gelenke sind meist viel Bewegung und Reibung ausgesetzt. Für diese ist das Hansaplast Elastic mit seinen flexiblen und anschmiegsamen Eigenschaften ideal.

Auch für Hände und Finger gibt es die richtigen Speziallösungen: Die Hansaplast Finger Strips sind extralang und haben somit genau die richtige Länge, um z.B. einen Schnitt am Finger ideal zu versorgen.
 
Ist Ihre Wunde ausgerechnet an einer Stelle, die man kaum oder nur schwer mit einem Pflaster versorgen kann? Hier ist das Hansaplast Sprüh-Pflaster die perfekte Lösung. Das transparente Spray passt sich selbst an schwierigen Stellen optimal an, ist dabei wasserfest, atmungsaktiv und flexibel.


AUA! Schnitt- und Schürfwunden
ohne Tränen bei Kindern

Klar, dass sich die Kleinen mal beim Sport oder beim Spielen wehtun, meistens bei einem Sturz. Kleine Schürfwunden oder Schnittverletzungen sind da keine Seltenheit. Zum Glück kann man sie auf kindgerechte Art versorgen, so dass das kleine Ungeschick schnell wieder vergessen ist.
 
Die bunten Kinderpflaster aus dem Hansaplast Sortiment sind nicht nur besonders hautfreundlich zu empfindlicher Kinderhaut, sondern haben auch eine ganze Reihe lustiger Motive zu bieten, die die Laune heben – ob nun durch Winnie the Pooh, Cars oder Princess © Disney.

Teenager, die sich z.B. beim Sport verletzt haben, können vielleicht mit einem Elastic Pflaster mit seinen dehnbaren und flexiblen Eigenschaften, fündig werden.

Es lohnt sich, immer einen Vorrat verschiedener Pflaster in verschiedenen Grössen im Haus zu haben. So sorgen Sie stets für die bestmögliche Wundversorgung für Ihre ganze Familie. Schauen Sie auch auf unsere Checkliste für den perfekt ausgestatteten Erste-Hilfe-Schrank!


GUT FÜR GELENKE: VERSORGUNG VON KNIEN,
ELLENBOGEN UND FINGERKNÖCHEL

Finger, Knie oder verletzte Knöchel an der Hand abzudecken kann zur Herausforderung werden, da man jeden dieser Körperteile viel bewegt oder Reibung aussetzt. Aber auch an diesen Stellen sollte man Wunden natürlich so gut wie möglich vor eindringendem Schmutz oder Bakterien schützen. Versuchen Sie es mal mit einem Hansaplast Elastic Pflaster: Dieses Pflaster bietet gut haftenden Schutz bei grösstmöglicher Dehnbarkeit und Mobilität. Eine weitere Alternative: das Hansaplast Sprüh-Pflaster. Das praktische und transparente Sprüh-Pflaster mit sofortiger Wirkung gegen Bakterien ist flexibel und findet seinen Weg selbst an Stellen, die schwer zu erreichen sind. Ausserdem ist das Spray wasserfest (sogar duschfest) und ein einmaliges Aufsprühen reicht.

Prima Klima: So schaffen Sie ideale Wundheilungsbedingungen
Sie wollen „nicht soviel Aufsehen erregen“ um eine kleine Schramme? Lassen kleine Wunden deshalb einfach so an der Luft trocknen und heilen? Das ist allerdings nicht die beste Methode. Forscher wissen schon seit längerem, dass es viel besser ist, eine Wunde unter feuchten Wundheilungsbedingungen heilen zu lassen, um das Risiko von Narbenbildung zu reduzieren: lesen Sie dazu hier mehr. Und: Wenn Sie die nächste Wunde mit Hansaplast Schnelle Heilung versorgen, können Sie mit schnellerer Wundheilung und narbenfreier, schönerer Haut vom Fortschritt profitieren.


EMPFINDLICHE HAUT?

Mit Ihrer empfindlichen Haut waren Sie nie ein grosser Pflaster-Fan? Genau für Sie haben wir das Hansaplast Sensitive Pflaster geschaffen.

 

Dieses Pflaster ist dank der besonders hautfreundlichen Klebstofftechnologie auch für Menschen mit besonders empfindlicher Haut geeignet.


Konsultieren Sie einen Arzt, wenn es sich um eine tiefe Wunde handelt, die Wunde stark blutet oder Sie Anzeichen einer Infektion bemerken, wie z.B. Rötung, Schwellung, Schmerzen oder Überwärmung. Suchen Sie ebenfalls einen Arzt auf, wenn Sie nicht in der Lage sind, die Wunde selber zu reinigen oder Fremdkörper aus der Wunde entfernt werden müssen.

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass zwar alle o.g. Tipps und Ratschläge mit Sorgfalt zusammengestellt wurden, aber keineswegs medizinische Beratung und Behandlung ersetzen können. Lesen Sie bitte immer die Anwendungshinweise bzw. Packungsbeilagen unserer Produkte sorgfältig durch. Wichtig: Wenden Sie sich bei Fragen zur Wundbehandlung an medizinisches Fachpersonal.

Die Informationen dieser Website sind nicht als Grundlage für Selbst-Diagnose, Behandlung und Medikation gedacht. Sollten Sie ein gesundheitliches Problem haben oder vermuten, suchen Sie auf jeden Fall einen Arzt auf und folgen Sie seinem Rat unabhängig von den Informationen, die Sie auf dieser Webseite erhalten haben.

Weitere Informationen zu Hansaplast-Produkten erhalten Sie bei der Hansaplast-Hotline 0800/806111 (9 - 12 Uhr, gratis), oder nutzen Sie unser Kontaktformular.